Wahl des Präsidiums und des Vorstands 2020-2022 – GV vom 14. Januar 2020

Die Grünen Freiburg haben an ihrer heutigen ausserordentlichen Versammlung Mirjam Ballmer und Julien Vuilleumier ins Co-Präsidium gewählt und den Vorstand erneuert. Dieser setzt sich neu aus Vertreterinnen und Vertreter aller regionaler Sektionen zusammen. Damit wird die Präsenz der Partei auf kantonaler Ebene gestärkt. Die Generalversammlung der Grünen Freiburg empfiehlt zudem für die kommenden Abstimmungen ein JA zur Initiative für mehr bezahlbare Wohnungen und ein JA zur Änderung des Strafgesetzbuches bzgl. Diskriminierung und Aufruf zu Hass aufgrund der sexuellen Orientierung.

Die Generalversammlung der Grünen hat am 14. Januar in Freiburg Mirjam Ballmer (37, Freiburg) und Julien Vuilleumier (39, Freiburg) ins Co-Präsidium der Kantonalpartei gewählt. Die Wahl der Nachfolge von Bruno Marmier, der seit 2016 Präsident der Grünen Freiburg war, erfolgt in einer für die Grünen äusserst positiven Phase, nach dem Erfolg bei den letzten Wahlen. Das sich in Bezug auf Erfahrung, Sprache und Geschlecht ergänzende Duo übernimmt die Partei in einer positiven Dynamik. Inhaltlich prioritär sind Massnahmen, die dem Klimawandel entgegenwirken, ein besserer Umgang mit den natürlichen Grundlagen und die Stärkung der politischen Beteiligung und der sozialen Gerechtigkeit. Um ihre Rolle in der kantonalen Politik verstärken zu können, muss sie sich aber auch strukturell entwickeln.

Der Parteivorstand wurde ebenfalls erneuert und setzt sich nun aus Vertreterinnen und Vertretern aus allen bestehenden oder entstehenden Sektionen zusammen. Diese Entwicklung zeigt, dass die Bereitschaft sich zu engagieren gross ist und die Grünen im ganzen Kanton stärker präsent sein wollen. Neu gewählt wurden: Bettina Beer-Aebi (Granges-Paccot), Vadim de Quay (Bulle), Micha Nellen (Tafers), Sylvain Nicolay (Portalban) und Michèle Senn. Wieder gewählt wurden Jean-Denis Burri (Villars-sur-Glâne) und Peter Halberr (Muntelier). Um die junge Generation besser einzubeziehen und zu unterstützen wurde Jérémie Stöckli als Vertreter der jungen Grünen bestimmt.

Die Grünen Freiburg haben Bruno Marmier für sein grosses Engagement als Parteipräsident sowie den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Nicolas Pasquier und Laurent Thévoz gedankt.

Die Generalversammlung hat zudem die Parolen für die kommenden Abstimmungen beschlossen und empfiehlt den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern sowohl zur Initiative für mehr bezahlbare Wohnungen (einstimmig), als auch zum Diskriminierungsverbot aufgrund der sexuellen Orientierung (eine Enthaltung) ein JA und Ja. Die Fusion Murten-Clavaleyres wurde auch einstimmig empfohlen.